Podcast: Vergessene Autoren, verschollene Schätze - Gene Wolfe

In der ersten Podcastfolge von Fictioplasma geht es wieder um einen vergessenen Autoren bzw. einen verschollenen Schatz. Marcus Weible berichtet im Gespräch mit Andreas Riehn von Gene Wolfe. Gene Wolfe (1931 bis 2019) war ein US-amerikanischer Science-Fiction- und Fantasy-Autor. Sein Novellen-Zyklus „Der fünfte Kopf des Zerberus“ und sein vierbändiges Science Fantasy-Epos „Das Buch der Neuen Sonne“ gelten als Klassiker des Genres.

 

Die im Podcast zur Auswahl gestellten möglichen nächsten Autoren sind:

George Langelaan („Die Fliege“)

Georges Rodenbach („Das tote Brügge“)

Waleri Brjussow („Der feurige Engel“)

Christopher Hodder-Williams („Das Paradies der Feiglinge“)

Hans Dominik („Atlantis“)

Präferenzen gerne per E-Mail an fictioplasma@posteo.net oder unten in die Kommentare.

Die erste Folge der Reihe „Vergessene Autoren, verschollene Schätze“ befasst sich mit Daniel F. Galouye und seinem Meisterwerk Simulacron 3 und ist als Videobeitrag im Blog veröffentlicht.


Updates.

Wenn du über die Projekte auf Fictioplasma informiert werden willst und regelmäßig weitere Informationen zu meinem Roman „Die Zementgöttin“ erhalten möchtest, dann trage dich bitte hier ein. Informationen zum Datenschutz findest du hier.
Du kannst dich jederzeit wieder durch eine eMail an fictioplasma@posteo.net austragen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2019 Andreas Riehn
Powered by Chimpify